Wir sind die Kinder – die Kinder vom „Süderhof“

Und außerdem sind wir keine „Kinder“ sondern Schüler*innen der FS20c – einer Klasse mit dem Schwerpunkt „Hilfen zur Erziehung“. Durch einen Unikontakt unserer Klassenlehrerin bot sich uns die Möglichkeit, einen Einblick in die oben genannte Einrichtung der Jugendhilfe zu bekommen.

Der Leiter des „Hofes Südensee“, Dipl.- Päd. Matthias Fildebrandt und vier weitere Mitarbeiter*innen, haben sich mehrere Stunden Zeit genommen, uns von ihrer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen auf dem Hof und darum herum zu berichten.

Zusätzlich bekamen wir in Kleingruppen je eine Führung über das wirklich beeindruckende Gelände einer zum Teil über 150 Jahre alten Hofanlage, die 1996 durch Matthias Fildebrandt in eine Jugendhilfeeinrichtung mit sechs Wohngruppen umgewandelt wurde. Hier werden seitdem Kinder in familiärer Atmosphäre auf ihrem Weg ins Erwachsenwerden kompetent begleitet.

 Bei reichhaltiger Bewirtung standen die Mitarbeiter*innen den Schüler*innen Frage und Antwort zu allen Themenbereichen rund um die „Hilfen zur Erziehung“, die die SuS vorher im Unterricht erarbeitet hatten. Dabei begegnete uns durchweg von Authentizität und Kompetenz geprägte Offenheit.

Die Schüler*innen konnten durch diesen Tag in der Praxis einen unbezahlbaren Schatz an Eindrücken mitnehmen, der sie ganz sicher auf ihrem Weg in die Professionalisierung ein großes Stück voranbringen wird.

Auch im Bogenschießen, das am Ende noch geboten wurde, konnte die Klasse ganz sicher an Kompetenz gewinnen!

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Team vom „Hof Südensee“. Ein ganz besonderer Dank geht an den Pädagogik-Studenten Bendix Junker, der diesen Tag überhaupt erst ermöglicht hat.

Wir hoffen, dieses wertschätzende Besuchsangebot auch in Zukunft weiteren Erzieher*innenklassen ermöglichen zu dürfen.

 

Klasse FS20c

Zurück