Mitdenken-Mitreden-Mitmachen

Workshop der 12b und 12e des Beruflichen Gymnasiums zur Europa-Wahl 2019

 

„Was macht den 26. Mai zu einem besonderen Tag in Deutschland und anderen Ländern der EU?“
Diese Frage stellte uns Sonja Hümmer vom Institut für Europäische Partnerschaften und Internationale Zusammenarbeit e.V. (IPZ) am sogenannten „Europa-Tag“ unserer Schule, dem RBZ am Königsweg.
Sie kam an diesem Tag zu uns, um uns durch den Workshop „Die Europa-Wahl 2019 - Mitdenken-Mitreden-Mitmachen“ über die bevorstehenden Europawahlen zu informieren.
Zuerst gab es eine Begrüßung durch Herrn Jansen (links), unseren Schulleiter, und Herrn Tovar (rechts), den Kieler Stadtpräsidenten.
Sie thematisierten die verschiedenen Berührungspunkte der Schule zur EU und die Aufgaben, denen Herr Tovar als Stadtpräsident gegenübersteht.
Danach erläuterte Frau Hümmer uns, wie der Tag ablaufen würde und startete kurz darauf mit einigen Fragen an uns Schüler zu unserem Wissen über die anstehenden Europawahlen.
Nachdem wir einige Fakten zusammengetragen hatten, folgte eine Erklärung der verschiedenen Institutionen der EU, unter anderem über das „Institutionelle Dreieck“, welches sich aus der Kommission, dem Parlament sowie dem Ministerrat zusammensetzt.
Sobald wir auch hier einen Überblick über die Fakten hatten, begann die „Workshop-Phase“. In dieser sollten wir uns in kleinen Gruppen zusammenfinden und gemeinsam einen Themenbereich zum Europäischen Parlament erarbeiten, wie zum Beispiel zum Gesetzgebungsrecht, dem Kontrollrecht und der Wahlfunktion.
Unsere Aufgabe war es, uns mit dem jeweiligen Bereich vertraut zu machen und diesen kurz darauf in 2-3 minütigen Kurzreferaten den anderen Schülern und Schülerinnen vorzutragen.
Anschließend folgte ein „Mini-Europaquiz“ mit 12 Fragen, der weitere Informationen über die Europäische Union sowie mit ihr zusammenhängende Themen beinhaltete.

Abschließend können wir sagen, dass der Workshop sehr interessant und auch hilfreich war, da er uns uns tiefere Einblicke in die EU gegeben hat. Außerdem konnten wir durch den Workshop und die Arbeitsphasen unser Grundwissen erweitern und auch spezifisches Wissen erlangen, mit dem wir bei der kommenden Europa-Wahl eine begründete Entscheidung treffen können. Im Nachhinein ist uns auf jeden Fall noch einmal sehr deutlich geworden, wie viele wichtige Aufgaben die EU hat und wie wichtig es genau deswegen ist, an der Europa-Wahl teilzunehmen.

 

Marisa Brakhage, Felix Kins, Julia Meixner aus der 12b

Zurück