Wellness und Beauty im Praxisunterricht der Pflegeassistent*innen genießen

Wir kannten uns gerade ein paar Wochen, da bekamen wir von unserer Lehrerin Frau Moeglich im Rahmen des Praxisunterrichtes die Aufgabe, Gesichtsmasken herzustellen. Sie stellte uns verschiedene Rezepte zur Auswahl und wir durften uns eins aussuchen. In der Woche darauf brachte Frau Moeglich die Zutaten mit und wir rührten uns unsere Masken aus z.B. Banane, Gurke, Joghurt, Avocado und Olivenöl zusammen.

Dann kam die eigentliche Hürde für viele von uns, denn es ist schon unangenehm, sein Gesicht so preiszugeben und sich von einem fast Fremden die Maske auftragen zu lassen. Aber nach anfänglichen Hemmungen machte es uns einen Riesenspaß und wir genossen die angenehme Wirkung der Produkte. Genauso erging es uns mit der Handmassage. Wir bekamen Öle und auf Wunsch auch Bodylotion und massierten uns gegenseitig nach einer Anleitung die Hände. Das war fast noch komischer, aber nach einer Eingewöhnungszeit auch sehr angenehm.

Im Anschluss sprachen wir über unsere Empfindungen und kamen sehr schnell darauf, dass wir solche, mit einfachen Mitteln durchzuführenden Anwendungen, sehr gut in unseren Praxiseinsätzen in den Seniorenheimen anbieten können.

Darüber hinaus hat sich durch die Teamarbeit eine freundliche und zugleich entspannte Atmosphäre entwickelt, die sich positiv auf unsere Klassengemeinschaft ausgewirkt hat.

 

BFP19a

Zurück