„Ture sucht Helden!“ – und wir helfen ein bisschen. Spendenaktion der 13a des Beruflichen Gymnasiums

Viele Menschen strömten bereits am Sonntag, den 28.04.2019,  zur Registrierungsaktion in die Lille Brauerei, um Ture zu helfen. Bereits dort halfen schon einige Schülerinnen unserer Klasse, indem sie sich bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei registrieren ließen.

Wir, die Abiturklasse 13a des RBZ am Königsweg, haben uns dazu entschlossen, die DKMS und damit Ture und seine Familie zu unterstützen. Gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Jaekel überlegten wir zum Ende des Schuljahres, welches soziale Projekt wir noch bewerkstelligen könnten. Letztendlich entschieden wir uns für mehrere Spendensammelaktionen für die DKMS, um damit Ture und all den anderen Betroffenen zu helfen.

Eine Typisierung für die Knochenmarkspenderdatei kostet die DKMS 35,00 Euro, weshalb diese auf Geldspenden angewiesen ist. Durch den Verkauf von z. B. Kuchen, Waffeln, Crêpes und Laugengebäck beim Sportturnier des 11. und 12. Jahrganges und in den Pausen auf dem Schulhof sammelten wir Geld. Gleichzeitig informierten wir mit Infoplakaten über die DKMS, die Stammzellspenden und den Kieler Fall Ture.

Die gesamten Einnahmen - aufgestockt durch einen kleinen Obulus aus der Klassenkasse - in Höhe von 450,00 Euro spendeten wir an die Deutsche Knochenmarksspenderdatei.

 

Wir stehen nun kurz vor unserem Abitur und nach unserer Entlassung stehen uns alle Wege offen. Wir können uns entscheiden, ob wir studieren, eine Ausbildung machen oder die Welt bereisen. Dies können wir, weil wir gesund sind. Wir hoffen, dass auch Ture irgendwann an unserer Stelle steht und die Möglichkeit hat, seine Entscheidung zu treffen. Wir haben die Chance und Ture soll sie auch bekommen.

Deshalb haben wir uns für eine Geldsammelaktion für die DKMS und damit für Ture entschieden.

Wir appellieren an alle, sich ebenfalls für eine Registrierung oder eine Geldspende für die DKMS oder andere Institutionen des Zentralen Knochenmarksspender-Registers zu entscheiden, weitere Informationen gibt es unter  https://www.zkrd.de/de/adressen/.

 

Denn Ture und viele weitere Betroffene suchen immer noch Heldinnen und Helden!

 

Lotte Borchers, für die 13a

Zurück