Gemeinsam mehr erreichen - Besuch der DGB-Jugend in der Fachschule für Sozialpädagogik

In den Klassen ging es zu Beginn des Projekttages mit einer kurzen Vorstellungsrunde los, dann folgte der Einstieg ins Thema: Wie ist das Vermögen in der Gesellschaft verteilt? Wie sehen die Interessen der Arbeitgeber und die der Arbeitnehmer in Bezug auf einen Arbeitsvertrag aus? Welche Einflussmöglichkeiten haben die Arbeitnehmer auf die Arbeitsbedingungen? Welche Angelegenheiten beschäftigen einen Betriebs/Personalrat und was ist das überhaupt? Warum lohnt sich der Eintritt in eine Gewerkschaft in Ausbildung und späterem Arbeitsverhältnis?
Diese und mehr Fragen wurden uns durch die Mitglieder der DGB-Jugend vorgestellt, mit uns interaktiv bearbeitet und durch hilfreiche Antworten, Hinweise und Tipps rund um die Themen Praktikum, Nebenjob und späterer Arbeitsplatz ergänzt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand besonders das Thema Mitbestimmung und wie die Einflussnahme auf Arbeitsbedingungen am besten erfolgen kann.
Spiele und Fakten trugen dazu bei, dass wir ein Gefühl dafür bekamen, welchen Unterschied es macht, wenn sich wenige Menschen für etwas engagieren oder was viele Menschen gemeinsam an Verbesserungen bewirken können.
Fazit der Veranstaltung war: Je mehr Menschen ihre Rechte kennen, sich mit anderen engagieren und um die Vorteile der Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft wissen, desto eher können sie gemeinsam dazu beitragen, dass die Interessen der Arbeitnehmer erfolgreicher vertreten werden, Gehör finden und schließlich durch bessere Arbeitsbedingungen umgesetzt werden.
Eine gelungene und informative Veranstaltung, an der auch andere Klassen teilnehmen sollten. Den ehrenamtlich tätigen Mitgliedern der DGB-Jugend an dieser Stelle ein großes Dankeschön für ihr Engagement!

Charlotte Heinemann, Anke Schmelter (FS17e) Dr. Susanna Swoboda

Zurück